Camera Obscura

CAMERA OBSCURA

DIE BEGEHBARE KAMERA

Ein mannshoher schwarzer Würfel ist klassischer Fotoapparat und Fotolabor zugleich: In seiner Wand eingelassen ist ein Objektiv, durch das Personen in Portrait, einzeln oder in der kleinen Gruppe fotografisch abgelichtet werden.

Im Inneren der Camera werden die Negative in traditioneller schwarz-weiß Fototechnik entwickelt und anschließend ins Positive umgewandelt. Es entstehen "antik" aussehende Abzüge auf echtem Fotopapier. Einige Accessoirs aus der Verkleidungskiste sorgen für die stilgerechte Ausstattung der "Fotomodelle". Der Clou ist das begehbare Fotolabor im Inneren der Camera Obscura:
Ein Lehrstück der klassischen Schwarz-Weiß-Fotografie.

Der Fotoprozess dauert 15 – 20 Minuten pro Bild. Die Camera Obscura bietet den Besuchern an, diesen Prozess vom ersten Moment des Fotos bis zum fertigen Papierabzug in klassischer „analoger“ Fototechnik live im Inneren der Camera durch eigenes Mitwirken zu erleben. Die Camera Obscura benötigt etwas Zeit und Ruhe, daher ist sie eher für geschlossene Gruppen oder kleinere Veranstaltungen in einem geschützten Rahmen geeignet.

UNSERE LEISTUNGEN BEI DER CAMERA OBSCURA:

  •  - Portraitaufnahmen mit Abzügen bis zu einer Größe von 20 x 30 cm.
  •  - Einweisung der Besucher in die Handhabung von Technik und Labor.
  •  - Eine Verkleidungskiste und eine gemütliche Gartenbank für das Foto-Shooting.
Zielgruppe: Kinder ab 7 Jahren, Jugendliche und Erwachsene
Betreuung: Die Camera Obscura wird von 1 Spielleiter/in betreut
Überdachung: Ein Faltzelt steht über der Camera
Platzbedarf: ca. 6m x 5m auf ebener Fläche
Besonderheit: Ein Stromanschluss mit 230 V ist notwendig. Der Fotoprozess dauert 15 – 20 Minuten pro Bild. Der Wrüfel hat eine Größe von 2m x 2m x 2m.